Lebendige Gemeinde

Lasst uns unser Gemeindeleben gestalten!

Allris unter Linux

Das (All)gemeine (R)ats(i)nformations(s)ystem hat in unserer Amtsverwaltung und damit auch in die Arbeit des Gemeinderats Achterwehr Einzug gehalten. Es wird für die Betriebssysteme von Microsoft und Apple, sowie für das von Google zur Verfügung gestellt. Leider nicht, was ich sehr bedaure und auch nicht für zeitgemäß halte, für Linux. Das ist aber ein anderes Thema.

Die Informationen, wie man Allris unter Linux zum Laufen bekommt ist dort draußen verfügbar und sehr gut dokumentiert, allerdings gut verteilt. Ich werde daher die Tutorials hier nicht noch einmal wiederholen, sondern nur den Ablauf mit den dazugehörigen Links.

Der Prozeß lief in meinem Fall reibungslos (Lubuntu auf Lenovo x230) und dauerte, was sicherlich von verschiedene Faktoren abhängt, ca. 1,5h.

Prinzipieller Ablauf

Wie oben erwähnt, wird Allris für Android zur Verfügung gestellt. Also benötigt man erstmal eine Art Wrapper oder Container, der Android unter Linux zum Laufen bringt. Hier kommt Anbox zum Einsatz. In dieser Umgebung kann dann die Allris-App installiert und ausgeführt werden. Da Anbox z.Zt. nur als sog. Snap vorliegt, ist vorher Snapcraft zu installieren, wenn nicht schon in der entsprechenden Distribution vorhanden.

Snapcraft

Da von Canonical, wird Snapcraft dankenswerter Weise für alle großen Distributionen angeboten.
Die Installationsanweisungen sind gut und klappten in meinem Fall problemlos. Ich gehe hier nicht weiter darauf ein.

Installation von Snapcraft auf verschiedenen Distributionen

Anbox

Nachdem Snacpcraft nun läuft, kann das entsprechende Installations-Abbild (Snap) für Anbox installiert werden. Auch hier ist die Installation straight forward, so daß ich hier, wie oben, nur den Link zum Tutorial poste.

Installation von Anbox

Allris in Anbox installieren.

Leider habe ich von Allris in freier Wildbahn nur die Version 1.7.6.5 gefunden, was nicht ganz aktuell ist. Fehlt also nur noch die Installation des Allris Paketes.
Nach der Installation kann dann schlussendlich mit anbox.appmgrder App-Manager gestartet werden.
Der Einfachheit halber würde ich mir dazu dann noch einen Launcher anlegen… Das Icon dazu finde ich auch noch 😉

Ausblick

Wie erwähnt, habe ich nicht die ganz aktuelle Version, wie sie im Playstore zu haben ist, gefunden. Hier wäre es sicherlich nett, den PlayStore in Anbox zum Laufen zu bringen, wie es jemand hier offenbar geschafft hat. Evtl. lässt sich ja auch tatsächlich eine aktuelles apk vom Anbieter bekommen. Fragen kost‘ ja bekanntlich nix…

Hier können Sie sehr gerne Ihren Kommentar zu dem Artikel hinterlassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: